Aus Greifenburgs Junger und Jüngster Vergangenheit

Die Fünfzigerjahre:

Die bestehenden Kleinkraftwerke am Gnoppnitzbach werden aufgelöst,die Kellag übernimmt die Stromversorgung.

Die seit 1949 bestehende Hauptschule erhält ein eigenes Gebäude.

Der erste Wohnblock entsteht.

Die alte Draubrücke wird durch eine Betonbrücke ersetzt. 

 

Hauptschule
Hauptschule

Die Sechzigerjahre:

Mar, Kerschbaum und Gnoppnitz kommen zur Gemeinde Greifenburg.

Gemeinde Bruggen kommt zu Greifenburg.

Die Gemeindekanzlei übersiedelt ins eigene Haus.

Das Fernmeldebetriebsamt erhält ein eigenes Gebäude.

Post und Gendarmerie übersiedeln in das neue Amtsgebäude.

3 weitere Wohnblöcke entstehen. 

Mar, Kerschbaum
Mar, Kerschbaum

Die Siebzigerjahre:

Das Bezirksgericht Greifenburg wird aufgelassen.

Erweiterung des Friedhofs, neuer Gemeindeteil.

Volksschule Waisach wird aufgelassen. 

Ehemalige Kloster und Volksschule Waisach
Ehemalige Kloster und Volksschule Waisach

Tschabitscher und Kreuzer kommen zur Gemeinde Weißensee.

Wassertheuer kommt zur Gemeinde Greifenburg.

Errichtung des Forstweges in die Gaugenalm.

Ausbau der Tröbelsberger Straße im oberen Teil. 

Tröbelsberg
Tröbelsberg

Verbreitung und Asphaltierung der Straße in die Gnoppnitz.

Bau der neuen Volksschule Greifenburg; es ist die dritte Heimat der Greifenburger Volksschule.

Wiesflecker-und Knappenbrunnquelle werden als neue Wasserversorgung für Greifenburg erschlossen.

Der Wohnblock Nr: 258 entsteht.

Die Raifeisenbank übersiedelt vom Hauptplatz ins eigene Haus.

 

Blick vom Wiesflecker-Kerschbaum
Blick vom Wiesflecker-Kerschbaum

Die Achzigerjahre:

Die Volksschule Gnoppnitz wird aufgelassen.

Die Diensstelle der Bundesforste-Forstamt- wird aufgelassen.

Eröffnung des öffentlichen Badebetrieb am Badesee.

Wasserknappheit macht die Fassung der Heuriesenquelle zur Wasserversorgung für Greifenburg nozwendig.

Brand der Feldnerhütte.

 

Feldnerhütte mit Glanzsee
Feldnerhütte mit Glanzsee

Eröffnung des neuen Raifeisen-Lagerhauses in der Bahnhofstraße.

Die Feuerwehr zieht ins neue adaptierte Haus = ehemaliges Raifeisen-Lagerhaus. 

Abriss der beiden "Assam"- Gebäude an der B 100.

Errichtung des AVE-Wohnblockes und der Wohnblöcke Nr:306-324.

 

Im Vordergrund der AVE-Wohnblock
Im Vordergrund der AVE-Wohnblock

Die Neunzigerjahre:

Neubau der Straßenmeisterei.

Erröffnung des Kindergartens im ehemaligen Raifeisen-Lagerhaus.

Telekom-Leistungstechnik Baubezirk Greifenburg errichtet einen Neubau an der B 100.

Wohnblock Schulstraße 330 sowie 331 und 332 entsteht.

Umbau und erweiterung des Kindergartens.

Die Supermärkte Contra und Billa kommen nach Greifenburg.

Abriss des Niedermüller Marhofs.

Restaurierung der Kirchen St.Veit und St.Katharina.

 

Kirche St.Veit
Kirche St.Veit

Das Fliegercamp entsteht.

Nahwärmeversorgung durcherneuerbarer Energie (Biowärme Hassler) für Brivate und öffentliche Gebäude.

Die Feuerwehr Hauzendorf erhält ein neues Zeughaus.

Der untere Teil der Tröbelsberger Straßewird ausgebaut und asphaltiert.

Unterschutsstellung der Oberen Drau - Natura-200-Projekt.

Zusammenschluß der Radwege an der Drau zum Drauradweg. 

 

Alt Greifenburg
Alt Greifenburg